Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Tickets: kölnticket.de

LIEBE: So lautet nun schon seit Jahren konstant der Titel des ständig aktualisierte Programms von Hagen Rether. Doch romantisch kommt allenfalls einmal die Musik des vielseitigen Pianisten daher. Es ist vielmehr die Menschenliebe eines Kabarettisten, der in Abgründe blickt und doch den Glauben an Aufklärung und an die Möglichkeit zur Umkehr noch nicht verloren hat.

Hagen Rether, mit Preisen hochdekorierter Kabarettist am Klavier tarnt sich als Charmeur. Im Plauderton bringt er böse Wahrheiten unters Volk – genau beobachtet und ohne Rücksicht auf Glaubenssätze oder politische Korrektheit. Obwohl die Welt immer komplizierter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeiten zunehmend undurchsichtiger wird. Vor diesem Hintergrund lässt Rether Strippenzieher und Marionetten, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen. Und er lässt nichts unversucht, den oft absichtsvoll verborgenen Nutzen von Klischees und Drohkulissen aufzudecken und sogenannte Sensationen als mediale Ablenkungsmanöver zu enttarnen. Hagen Rether blickt tief und lässt tief blicken. Und am Ende hat er einem vielleicht ein paar Illusionen geraubt, aber auch ein Körnchen Hoffnung ins Herz gesät.

Sein bis zu dreistündiges, ständig mutierendes Programm infiziert das Publikum mit gleich zwei gefährlichen Viren: der Unzufriedenheit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, dass nicht nur „die da oben“, sondern wir alle die Protagonisten dieses Spiels sind. In aller Seelenruhe und höchst charmant schmiedet Hagen Rether Sätze wie Gewehrkugeln“, so beschrieb die Süddeutsche Zeitung kürzlich Rethers Erfolgsrezept und die Frankfurter Rundschau erlebte den Auftritt des Kabarettisten in Frankfurt als „Sternstunde des Kabaretts – eine Sternstunde allerdings, die nichts ist für empfindliche Gemüter…“