Köster & Hocker 2017-10-24T01:39:50+00:00

Project Description

Gerd Köster und Frank Hocker lernen sich Ende der 60er Jahre im pubertätspflichtigen Alter während ihrer Schulzeit am Gymnasium Köln-Nippes kennen und entdecken gemeinsame Vorlieben (z. B. Rolling Stones, Marx Brothers).

Ende der Siebziger gründen sie mit einigen Gleichgesinnten ihre erste gemeinsame Band „Zarah Zylinder“.

Links

Facebook
YouTube
Website / Termine

Aktuelle Highlights

A's kla?
A's kla?
So heißt das nunmehr achte Bühnenprogramm von Köster/Hocker.
Gerd Köster singt in ungebügeltem Kölsch mal rauchig verwegen, mal flüstert er geradezu, mal brummt er den Blues, mal schreit er, mal flötet er seine Texte – ein begnadeter Entertainer mit ausdrucksstarkem Organ.
Dazu seine kongenialen Partner Frank Hocker und Helmut Krumminga –
vier fliegende Hände, zwei blendende Gitarrenvirtuosen, die sich beeindruckend ergänzen und in allen Stilrichtungen zu Hause sind.
Eine Gefühlswelt zwischen saftiger Lebenslust und Spielfreude, ätzendem Sarkasmus, Ratlosigkeit („A’s kla?“), melancholisch grundiertem Ernst und einer Prise kerngesunder Blödelei.
Kölsche Weihnacht 2016
Kölsche Weihnacht 2016
Köster/Hocker zu Gast bei „Kölsche Weihnacht“ mit Roland Kulik, Georg Fuhrmann, Elke Schlimbach, Karl Heinz Jansen, Charly Plückthun, Prometheus Quartett, Samuel Scheidt Quintett, Pete Haaser, Fitz Wittek, Thomas Falke.